Frankenberger-Land.de
#zusammenstehen

Mittwoch, 28 Juli 2021 16:40

Zulassungsstelle jetzt in der Auestraße in Frankenberg

Besuch von Landrat und Erstem Kreisbeigeordnetem

Zwischenstation der Zulassungs- und Führerscheinstelle in der Frankenberger Auestr. 12 – Landrat und Erster Kreisbeigeordneter machten sich mit den involvierten Fachdiensten ein Bild (v. l. n. r.: Fachdienstleiterin Gebäudewirtschaft Claudia Frede, Mitarbeiter der Verkehrsbehörde Frank Meiser, Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese, Sachbearbeiter Fachdienst Gebäudewirtschaft Dirk Wilke, Fachdienstleiterin Bauen Susanne Paulus, Landrat Dr. Reinhard Kubat). Zwischenstation der Zulassungs- und Führerscheinstelle in der Frankenberger Auestr. 12 – Landrat und Erster Kreisbeigeordneter machten sich mit den involvierten Fachdiensten ein Bild (v. l. n. r.: Fachdienstleiterin Gebäudewirtschaft Claudia Frede, Mitarbeiter der Verkehrsbehörde Frank Meiser, Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese, Sachbearbeiter Fachdienst Gebäudewirtschaft Dirk Wilke, Fachdienstleiterin Bauen Susanne Paulus, Landrat Dr. Reinhard Kubat). Landkreis Waldeck-Frankenberg

Seit dem 22. Juni 2021 haben die Zulassungs- und Führerscheinstelle des Landkreises Waldeck-Frankenberg ein vorläufiges neues Quartier in Frankenberg: In einer sogenannten mobilen Systembaueinheit in der Auestr. 12 werden alle Dienstleistungen weiterhin uneingeschränkt angeboten. Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese machten sich nun vor Ort ein Bild von dem Gebäude und zeigten sich zufrieden mit dieser Übergangslösung.

Der vorläufige Umzug der Zulassungs- und Führerscheinstelle war nötig geworden, da der Ostflügel der Verwaltungsstelle des Landkreises im ehemaligen Kloster St. Georgenberg in der Bahnhofstr. 8 – 12 abgerissen werden soll. Dadurch wird zum Stadtzentrum hin wieder der Blick auf das historische Ensemble des ehemaligen Klosters ermöglicht. Im Rahmen ihrer städtebaulichen Entwicklung hat die Stadt Frankenberg nach dem Kauf des Grundstücks den Ostflügel-Trakt zum 1. Juli übernommen; das Grundstück wird in die städtebaulichen Planungen mit einbezogen.

„Der Standort in der Auestr. 12 ist allerdings nur eine Übergangslösung“, betonte der Landrat. „Wir planen, für die Zulassungs- und Führerscheinstelle dauerhaft Räume in einem neuen Geschäftsgebäude anzumieten, das von Finger Haus in der Philipp-Soldan-Stadt errichtet wird“, ergänzte Baudezernent Frese. Bis es soweit ist – im Herbst 2023 soll das neue Finger Haus-Geschäftsgebäude bezugsfertig sein – bietet die „Zwischenstation“ in der Auestraße alle Möglichkeiten zur Erledigung der Dienstgeschäfte, die auch in der Verwaltungsstelle in der Bahnhofstraße gegeben waren.

Dieser Artikel ist eine Pressemitteilung durch die Organisation,die Inhalt des Artikels ist. 

Die Corona-
Lage

Stand 17.09.2021
Impfungen*:  
1. Dosis: 102.051 = 65,3% (+0)
2. Dosis: 102.022 = 65,3% (+0)
Infektionen:  
Infizierte der letzten 7 Tage 66 (-14)
Infizierte seit gestern    4
Im Krankenhaus             6 (-2)
Davon intensivpflichtig 0 (+0)
7-Tage-Inzidenz**
42,2 (-8,90)
Todesfälle 162 (+0)
Kumuliert 6915 (+4)
(Aktuell + Genesene + Todesfälle)

*Bei den Impfungen sind die seit April in den Hausarztpraxen verimpften Dosen enthalten (Stand: 13.09.2021, Quelle: soziales.hessen.de ).

**Die vom RKI angegebene Inzidenz kann aufgrund unterschiedlicher Berechnungszeitpunkte abweichen. 

Quelle: Landkreis Waldeck-Frankenberg

Zu den aktuellen Schutzmaßnahmen

kachelmannwetter.com
Keine Internetverbindung